Tricking Treats

Erhält man die Diagnose «Zöliakie» (oder «Glutensensitivität» oder sonst etwas in der Art), hat man zu Beginn leicht einmal das Gefühl, dass man gar nichts mehr essen darf. Zumindest nicht die Dinge, die Spass machen.

 

Und auch, wenn es keine neue Diagnose ist, so hat man  Zeiten, wo man in leichtes Selbstmitleid verfällt (wenn manchmal auch nur für wenige Stunden) und das Gefühl hat, man dürfte gar nichts mehr essen.

 

Für mich ist der Ausweg aus solch einer Situation immer: fake it til you make it. Also spiele ich mir selbst Normalität vor, bis ich das glutenfreie Chaos wieder als meine Realität akzeptieren kann.

 

Wie ich das mache? 

 

Ich denke, man konnte schon zwischen den Zeilen lesen, ich bin eine absolute Naschkatze. Doch mit Zöliakie schien es mir, als müsste ich mich umstellen Denn schliesslich war es da vorbei mit Waffeln, Glace im Cornet oder Twix.


Aber falsch gedacht. Neben einer grossen Auswahl an glutenfreien süssen Snacks sowie vielen Nussriegeln und Paleo-Produkten, die oft überraschend gut schmecken, gibt es auch viele «normale» Klebrigkeiten, die unglaublich lecker und per se glutenfrei sind. Und somit weiterhin erlaubt - da hat sich nichts geändert. Und diese werden von mir manchmal eingesetzt, um Normalität vorzuspielen. Hier eine Auflistung von meinen Top 10:

 

Nutella
Der unangefochtene Platz 1. Nutella ist nach wie vor erlaubt, da glutenfrei. Egal, ob auf glutenfreies Brot, auf Bananen oder pur, es hellt einfach immer die Stimmung auf. Und sind wir einmal ehrlich? Wie schlimm kann etwas schon sein, das Nutella immer noch erlaubt?

 

Snickers
Egal ob Classic, Peanut Butter oder White (übrigens sehr zu empfehlen) – solange man nicht zur Sorte «Pretzel» greift, sind alle Snickers erlaubt. Und hey, Snickers ist ganz klar der coolste Schokoriegel ever. Da ist es doch klar, dass er auch glutenfrei ist (und auch noch einfach zu erwerben und gut sättigend).


M&Ms Peanuts und Schokolade
Jeder will sie haben – und wir dürfen sie in überraschend vielen Sorten auch haben. Die Klassiker Peanuts und Schokolade sind glutenfrei sowie einige Sondersorten (bitte immer zuerst die Zutaten bei denen lesen). Bringen eindeutig Farbe und somit gute Laune in das Leben, das Büro oder zu einem Fernsehabend.


Magnum Almond, Classic, White, Peanut Butter, Caramel, Raspberry und Coconut
Ja – Magnum hat grossteils glutenfreie Produkte – und diese sind sogar extra als glutenfrei gekennzeichnet. Wenn man also die Hände von Caramel and Nuts sowie Magnum mit irgendwelchen Cookie-Elementen lässt und bei den Klassikern bleibt, ist es kein Problem, nach wie vor ein schön grosses Glace zu geniessen.


Reese’s Peanutbutter Cups
Ein Klassiker – und auch glutenfrei. Sowohl in der klassischen Sorte als auch in White – und auch mit Crunch-Elementen. Keine Ahnung, wie die das machen, aber es geht. Und crunchy Schokolade, die glutenfrei ist – Herz, was willst Du mehr?


Daims
Falls man sich bei Ikea im Schweden-Shop fragt, was man kaufen soll, dann sind Daims ganz klar die Antwort. Gesalzenes Karamell in Schokolade, das in den Zähnen klebt, brauche ich zwar nicht auf täglicher Basis, gehört aber mittlerweile für mich zu Ikea und zu Schweden einfach dazu.

Bounty
Ein bisschen karibischer Flair dank einer Überdosis Kokos in Schokolade? Das kann ja manchmal nicht schaden. Und da Bounty glutenfrei ist, kann man es sich nach wie vor gönnen. Hellt mein Gemüt besonders im Winter auf, wenn Südsee und warme Temperaturen allzu weit weg erscheinen.


Toblerone
Als Wahl-Schweizerin muss ich das Vorbringen. DER Schweizer Schoko-Klassiker in Bergform ist auch glutenfrei. Somit kann man ihn in jedem Format und in jeder Schokoladenart geniessen und seine Geschmacksknospen auf Gipfelstürme schicken.


Müller’s Milchreis
Eine klare Kindheitserinnerung für mich, zwischendurch mal ein guter Snack oder notfalls auch mal ein Frühstück. Müller’s Milchreis geht einfach immer. Und da alle Standardsorten auch glutenfrei sind, geht er auch nach wie vor. Kindheitssnacks sind manchmal einfach die besten.


Kinderschokolade, Kinderüberraschung, Kinderschokobons, Choco Fresh
Viele "Kinder"-Produkte gehen nach wie vor. Ob man sich nun für das Überraschungsei entscheidet oder doch lieber zur gekühlten Schokolade in Hippo-Form greift – hier hat man einfach etwas übersüsste Schokolade mit Fun-Faktor. Und für ein bisschen "Kinder"-Laune in seinem Leben ist man nie zu alt.