Casali Schokobananen


Okay, Casali Schokobananen kann ich nicht neutral beschreiben. Ich habe diese als Kind geliebt. Und mit «geliebt» meine ich nicht «sehr gerne gehabt».

 

Ich war schon immer eine Naschkatze und Süssigkeiten aller Art waren für mich eine Versuchung, der ich weder widerstehen konnte noch wollte. Doch Schokobananen – hätte ich mich für eine Süssigkeit für den Rest meines Lebens entscheiden müssen, dann wären es Schokobananen gewesen.

 

Nur leider musste ich nach meiner Diagnose «Zöliakie» feststellen, dass diese Schokobananen glutenhaltig sind. Somit: Nie mehr wieder diese Schokobananen. Dachte ich zumindest damals.

 

Und ja, es gibt auch andere Schokobananen auf dem Markt, aber wenn man mit Casali gross geworden ist, will man eben auch Casali haben und nicht irgendwelche anderen.

 

Doch dann – die Schokobananen-Giraffen! Diese waren glutenfrei!! Das war so etwas wie ein Wunder sowie Weihnachten und Ostern zusammen.

 

Und dann – die Schokobananen, die gab es plötzlich auch glutenfrei. Also die ganz «normalen» Schokobananen. Die, die ich als Kind geliebt hatte. Glutenfrei!! Und somit gab es sie wieder für mich. So wie früher.

 

Sie schmecken wie früher. Sie sind perfekt wie früher. Sie werden so schnell gegessen wie früher.

 

So schmeckt Glück!