McCafé, Wien


Okay, ich muss gestehen, dass das kein klassisches Wiener Kaffeehaus ist. Als die ersten McCafés in Wien öffneten, schwor ich mir, nie solch eines aufzusuchen, eben da dies zu stillos wäre. Doch ich war jung, Studentin und brauchte WLAN. Und so fand ich mich dann plötzlich doch an solch einem Ort wieder – und musste feststellen, dass sowohl Kaffee als auch Kuchen überraschend gut schmeckte. Es kam, wie es kommen musste – ich besuchte regelmässiger die McCafés, vor allem vor Zugfahrten auf Bahnhöfen. Wenn ich heute wieder in Wien bin, schaue ich nach wie vor gerne vorbei, da sie abwechselnd drei glutenfreie Kuchen im Angebot haben, die alle wirklich mehr als nur fein sind:

Schokoschnitte
Von den drei glutenfreien Kreationen, die abwechselnd angeboten werden, ganz klar mein Favorit. Kann daran liegen, dass ich eine gewisse Schwäche für Schokolade habe. Egal. Auf jeden Fall ist das ein unglaublich flaumig-fluffiger Schokoteig mit genau der richtigen Menge an Schokocreme sowie einem Hauch von Schokopulver on top. Ein perfektes Erlebnis, das einem eine ordentliche Dröhnung an Schokolade bringt, aber zu keiner Überdosis oder gar einem Schokokoma führen würde. Die Schnitte ist, wie alle anderen, an den Seiten so sicher in Plastik eingepackt, dass es keine Kontaminationen geben sollte. Da sie mit laktosefreien Zutaten zubereitet wurde, ist auch für Laktoseintolerante ein Genuss dieser Köstlichkeit möglich.

 

Pfirsichschnitte
Eine feine weisse, leichte Creme zwischen zwei dünnen Böden aus Biskuit und das ganze getoppt von Pfirsichen? Klingt toll? Noch toller ist, dass diese Schnitte ganz ohne Gluten und Laktose auskommt. Und zudem noch so, dass man dies nicht erwarten würde. Das Biskuit ist schön flaumig, die Creme herrlich - und es ist einfach nur eine perfekte Süssigkeit für den Sommer, die man gerne zu seiner Schale Kaffee geniesst. Auch grössenmässig genau richtig: könnte man theoretisch teilen, würde ich aber nicht empfehlen. Sie schmeckt viel zu fein dafür und kann auch eben mal so nebenbei von einer einzigen Person verzehrt werden.

Himbeer Schoko Brownie
Laktoseintolerante aufgepasst - diese glutenfreie Kreation von McCafé ist leider nichts für Euch. Aber gleichzeitig - ihr habt nicht allzu viel verpasst. Denn ja, es ist schon ein leckerer Brownie, getoppt mit Himbeeren und Kernen, aber Brownies gibt es eben viele. Während die Pfirsich- und die Schokoschnitte einmalige Gaumenfreuden sind, bekommt man hier einen guten Brownie. Nicht mehr und nicht weniger. Nicht falsch verstehen - ich mag den auch und werde auch den wieder kaufen, aber McCafé hat für mich mit seinen anderen beiden Schnitten den Massstab für glutenfreie Kuchen so hoch gelegt, dass dieser Brownie leider nur auf Platz drei von drei landet.

Fazit: Wenn man auf dem Bahnhof wartet und sich die Zeit mit Kaffee und Kuchen vertreiben will. Oder wenn einem einfach einmal mit seinem Laptop irgendwo einen Platz zum Arbeiten sucht, wo es auch WLAN gibt. Oder wenn man neugierig ist, wie diese Kuchen schmecken. Oder wenn man... Okay, ich höre schon auf. Irgendwann finden sich immer Zeit und Gelegenheit, ein McCafé sowie dessen glutenfreie Kreationen zu probieren - und es lohnt sich.

 

(Stand: September 2018)


Habt ihr auch schon einmal ein McCafé in Österreich besucht, wollt etwas dazu sagen, fragen oder einfach nur irgendeinen Kommentar zum Artikel abgeben? Dann ist hier der richtige Ort dafür:

Kommentare: 1
  • #1

    Clara (Dienstag, 20 November 2018 19:30)

    Jede Reise beginnt mit einem Besuch im McCafe am Bahnhof