apoTHEKE, Zürich


Manchmal gibt es so Mittage, vor allem wenn es Sommer und heiss ist, da will man einfach nur eine schöne Schüssel voll Salat als Lunch. Und für genau diese Mittage ist die apoTHEKE in Zürich im Uniquartier ideal. Ob zum dort Essen oder als Take-Away, man bekommt den Salat mit Toppings nach Wahl sowie Sauce nach Wahl.

 

Das Wichtigste vorerst: Hier gibt es echt gute Salate. Nicht so ein paar traurige Blätter, von denen man nicht satt wird. Auch kein Grünzeugs, das in viel zu viel Sauce ertränkt wurde. Nein, hier gibt es echt Salate, die man essen will.

 

Auch wenn neben Salaten dort auch Sandwiches, Quiches und Co angeboten werden, habe ich mich als Zöli immer sehr sicher gefühlt, da sich die Salatbar auf einer extra Seite der Theke befindet und somit nicht mit Brot über den Salat gebröselt werden kann. Auch dass keine Selbstbedienung herrscht, sondern alles für einen angerichtet wird, gibt mir in Bezug auf Kontamination ein beruhigtes Gefühl.

 

Bis auf den Hinweis „Bitte ohne Brot“ muss man nichts bedenken, denn auch die Salatdressings sind alle glutenfrei.

 

Mein Liebling bleibt nach wie vor der Salat mit Mais, Tomaten, Hüttenkäse und extra Pouletbrust (welche auch glutenfrei ist). Ich kann daher nur empfehlen: Hingehen und geniessen. Und sich wieder ein bisschen wie ein Student fühlen.


Kommentare: 0