Italienische Küche

Gut, das Kapitel erste Kapitel des Kochbuchs betreffend Pizza überblättere ich hier

immer - aber dann geht es los.

 

Erst einmal gibt es gute Inspirationen für Pasta-Saucen, die auch jeder glutenfreien Pasta das gewisse Etwas verleihen. 

 

Gleich danach finden sich schön viele Möglichkeiten für Risotto und Polenta, also zwei per se glutenfreie Gerichte.

 

Auch die Kapitel über Salat, Gemüse und Suppen sowie Fleisch, Fische und Meeresfrüchte enthalten sehr viele glutenfreie Rezepte bzw. Rezepte, die sich leicht glutenfrei zubereiten lassen.

 

Lediglich die Desserts sind dann eher wieder glutenlastig, aber was soll´s.

 

Da ich Italien und die italienische Küche mag, ist dieses Buch ein Standardbegleiter für mich. Ob nun eine Risotto-Variation daraus gekocht , eine neue Pasta-Sauce ausprobiert oder ein Fleischgericht zubereitet wird - die Rezepte sind einfach, verständlich geschildert und schmecken nach Italien.

 

Zudem zeigen sie auch, wie viele Rezepte von Haus aus ohne Gluten auskommen - und last but not least dass ein Verzicht auf Gluten ganz sicher nicht einen Verzicht auf Genuss bedeutet.